Deutsche Post DHL und Adam Opel AG unterzeichnen gemeinsame Absichtserklärung

01.04.2014


Print Print   |  Send Email  |  Word    
  • Deutsche Post DHL will Flächen des bisherigen Opelwerks I in Bochum Laer erwerben
  • Bau eines weiteren Mega-Paketzentrums mit rund 600 neuen Arbeitsplätzen geplant

Bochum.  Die Deutsche Post DHL und die Adam Opel AG unterzeichneten heute die gemeinsame Absichtserklärung, auf dem Gelände in Bochum Laer durch die Investition in ein neues DHL Paketzentrum bis zu 600 sozialversicherungspflichtige und tarifgebundene Arbeitsplätze für die Region zu schaffen.

Der Geschäftsbereich DHL Paket der Deutschen Post DHL befindet sich mit innovativen und zukunftsweisenden Lösungen wie der DHL Packstation oder der Abendzustellung in Ballungsräumen in einem der stärksten Wachstumsmärkte der Logistikbranche. Bereits seit 2011 erweitert der führende Paketdienstleister Deutschlands permanent seine Infrastruktur, um die konstant steigende Nachfrage mit gewohnt hoher Qualität zu bedienen und neue Services wie etwa die taggleiche Zustellung voranzutreiben. So hat die Deutsche Post DHL in den vergangen zwei Jahren allein in ihrem Paketnetzwerk mehr als 2.000 neue Arbeitsplätze bundesweit geschaffen.

„Mit der Errichtung eines weiteren Mega-Paketzentrums in Bochum haben wir die Möglichkeit, mitten im Ruhrgebiet eine hochmoderne und zukunftssichere Betriebsstätte aufzubauen, die auch den gut qualifizierten Mitarbeitern der Adam Opel AG sowie interessierten Bewerbern aus der gesamten Region langfristige Perspektiven bietet“, betont Uwe Brinks, Chief Production Officer der Deutschen Post DHL.

Bereits im Februar hatte die Adam Opel AG die Initiative Berufsperspektive für die Bochumer Beschäftigten gestartet, an der sich nun auch die Deutsche Post DHL beteiligt. Opel wirbt dabei aktiv für seine hochqualifizierten und flexiblen Mitarbeiter, um bei namhaften Unternehmen neue Berufsperspektiven zu eröffnen. In einem neu geschaffenen Forum stellen sich Unternehmen vor, um mit den Opel-Beschäftigten in Kontakt zu treten. Interessierte Mitarbeiter können danach direkt und in gewohnter Umgebung Bewerbungsgespräche führen. Auch eine durch Opel bezahlte Probearbeitszeit wird ermöglicht.

„Wir freuen uns, mit der Deutschen Post DHL ein Traditionsunternehmen und den Branchenführer der Logistikindustrie für den Standort Bochum gewonnen zu haben. Wir werden alle notwendigen Voraussetzungen schaffen, damit im September dieses Jahres ein rechtsverbindlicher Vertrag zum Erwerb des Grundstücks zwischen der Bochum Perspektive 2022 und der Deutschen Post DHL geschlossen werden kann und damit neue Arbeitsplätze in der Region entstehen“, sicherte Ulrich Schumacher, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Adam Opel AG sowie GM Europe Vice President Human Resources zu. „Wir nehmen unsere unternehmerische Verantwortung wahr und schaffen Perspektiven. Wir sind zudem zuversichtlich, dass schon bald weitere Investoren folgen werden“, ergänzte Schumacher.

Insgesamt rund 600 neue Arbeitsplätze werden durch das zweite DHL Mega-Paketzentrum auf knapp 20 Hektar des Areals in Bochum Laer entstehen. Wie schon im hessischen Obertshausen wird die Sortierkapazität des neuen DHL Standorts in Bochum bei 50.000 Sendungen pro Stunde liegen. Dafür will die Deutsche Post DHL im ersten Schritt einen zweistelligen Millionenbetrag investieren. „Damit legen wir einen weiteren wichtigen Meilenstein für die langfristige Leistungsfähigkeit unseres Paketnetzwerks, das eines der modernsten und durchsatzstärksten in ganz Europa sein wird“, so Uwe Brinks. Allein 2013 bearbeitete DHL Paket mehr als eine Milliarde Paket-Sendungen – Tendenz steigend.

Auf gute Partnerschaft: Uwe Brinks, Chief Production Officer der Deutschen Post DHL, und Ulrich Schumacher, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Adam Opel AG, unterzeichnen die gemeinsame Absichtserklärung.

Kontakte