Opel spendet zwei Zafira Tourer für Projektarbeit in Bochum

Auslauf der Fahrzeugproduktion im nordrhein-westfälischen Werk

05.12.2014


Print Print   |  Send Email  |  Word   Share Add This  

Bochum/Rüsselsheim.  Im Opel-Werk Bochum sind die letzten Fahrzeuge vom Band gelaufen, die Produktion endete wie geplant am heutigen Freitag. Zwei Zafira Tourer werden vom Unternehmen für Projekte am Standort gespendet. 

Eines dieser Projekte ist „Theater Total“, eine Initiative, bei der junge Menschen und erfahrene Künstler gemeinsam Stücke erarbeiten und damit auf Tournee gehen. Das zweite Fahrzeug geht an den Paritätischen Wohlfahrtsverband Bochum. Es wird für das  sogenannte Übergangsmanagement für Flüchtlinge eingesetzt, hauptsächlich beim Umzug aus Wohnheimen in Privatwohnungen.

Die Übergabe der Fahrzeuge erfolgt im kommenden Jahr.

Die letzten Fahrzeuge sind am Freitag (5.12.) im Bochumer Werk vom Band gerollt. Mit Zafira-Tourer-Kompaktvans endete die Produktion, die in den sechziger Jahren mit dem Kadett A (rechts) begann. Der Zafira Tourer wird im Werk Rüsselsheim weiter produziert.

Kontakte