Barra wird Chairman des GM Board of Directors

05.01.2016


Print Print   |  Send Email  |  Word    

Detroit.  Das GM Board of Directors hat Mary Barra heute einstimmig und mit sofortiger Wirkung zum neuen Chairman gewählt. Damit folgt sie auf Theodore (Tim) Solso, der weiter Mitglied des Gremiums bleibt und die Position des Lead Independent Directors übernimmt.

Barra ist seit dem 15. Januar 2014 GM CEO.

„In einer Zeit des beispiellosen Wandels in der Automobilindustrie ist das Board of Directors zu der Einschätzung gekommen, dass es im besten Interesse des Unternehmens ist, wenn die Positionen von Chairman und CEO zusammengeführt werden. So lassen sich unsere Pläne und Zukunftsvisionen am effizientesten umsetzen“, sagt Solso. „Während GM seine Ziele kontinuierlich erreicht und hinsichtlich des Shareholder Value auf Kurs bleibt, ist das der passende Zeitpunkt für Mary Barra, diese Rolle zu übernehmen.“

So hat Mary Barra laut Solso in den vergangen zwei Jahren eine klare Vision für GM gesetzt, ein starkes Führungsteam geformt, das sich aus Mitgliedern von innerhalb und außerhalb des Unternehmens zusammensetzt, überzeugende Geschäftsergebnisse geliefert und die Einführung von bahnbrechenden Fahrzeugen und Technologien initiiert. „Das Board hat in den beiden vergangenen Jahren die allgemeine Unternehmensführung verbessert und als Lead Independent Director erwarte ich, dass wir auf dieser soliden Basis weiter aufbauen können“, sagt Solso. „Darüber hinaus plant das Board, sein aktives Engagement mit den Shareholdern auszuweiten.“

Mary Barra: „Ich fühle mich geehrt, den Vorsitz des Board of Directors übernehmen zu dürfen. Mit der Unterstützung des Boards werden wir unvermindert daran arbeiten, den Shareholder Value zu steigern, indem wir unser Kerngeschäft weiterentwickeln und beim Wandel der individuellen Mobilität eine Führungsrolle einnehmen.“

Bevor Barra 2014 zum CEO ernannt wurde, war sie seit August 2013 Executive Vice President, Global Product Development, Purchasing & Supply Chain und seit Februar 2011 Senior Vice President, Global Product Development. Auf diesen Positionen verantwortete sie Design, Engineering und Programm-Management sowie die Qualität von GM-Fahrzeugen weltweit. Davor war Barra als GM Vice President, Global Human Resources, als Vice President, Global Manufacturing Engineering, als Werksleiterin von Detroit Hamtramck sowie als Executive Director of Competitive Operations Engineering tätig und hatte unterschiedliche Ingenieurs- und Unternehmenspositionen inne.

Nachdem Barra im Jahr 1988 ein Stipendium von General Motors erhielt, machte sie 1990 ihren Abschluss als Master of Business Administration (MBA) an der Stanford Graduate School of Business. Sie begann ihre berufliche Tätigkeit bei GM 1980 als Studentin am General Motors Institute (Kettering University) in der Pontiac Motor Division. 1985 erlangte sie den Bachelor-Abschluss in Electrical Engineering. 

Contact