Opel - das Unternehmen

Unternehmenszentrale in Rüsselsheim
Unternehmenszentrale in Rüsselsheim

 

Opel ist einer der größten europäischen Automobilhersteller. Das Unternehmen hat im Jahr 2016 rund 1,2 Millionen Fahrzeuge verkauft.

Opel wurde im Jahr 1862 von Adam Opel in Rüsselsheim gegründet und ist Teil von General Motors. Das Unternehmen hat seine Zentrale auch heute noch am Traditionsstandort im hessischen Rüsselsheim. Das Unternehmen produziert in zehn Werken und betreibt drei Entwicklungs- und Testzentren in sieben europäischen Ländern; es hatte zum Jahresende 2015 rund 35.600 Mitarbeiter, davon mehr als 18.250 in Deutschland. Opel und seine britische Schwestermarke Vauxhall sind in mehr als 50 Ländern vertreten.

Anspruch von Opel ist es, Hightech für alle in allen Segmenten zu bieten – zu bezahlbaren Preisen. Das Unternehmen macht deutsche Ingenieurskunst einer breiten Bevölkerungsschicht zugänglich und bietet Innovationen, die man sonst nur aus der Oberklasse kennt – wie zum Beispiel das LED-Matrix-Licht IntelliLux.

Opel investiert in Wachstum und befindet sich in der größten Produktoffensive der Unternehmensgeschichte: Von 2016 bis 2020 bringt die Marke 29 neue Modelle auf den Markt. Sieben davon allein im Jahr 2017, das unter dem Motto „7 in 17“ steht.

Neben der neuen Generation des Flaggschiffs Insignia als fünftürige Limousine (Insignia Grand Sport), als Kombi (Insignia Sports Tourer) und als Crossover-Version (Insignia Country Tourer) geht mit dem revolutionären Elektroauto Ampera-e ein echter Reichweiten-Champion an den Start. Zudem baut das Unternehmen sein Portfolio mit zwei Modellen, im besonders wachstumsstarken CUV-Segment (Crossover Utility Vehicle) aus: dem Crossland X und dem Grandland X.

Opel geht den Wandel proaktiv an, vor dem die gesamte Automobilbranche steht. Die Industrie wird sich in den kommenden fünf Jahren stärker verändern als in den fünf Jahrzehnten davor. Vier große Zukunftstrends prägen den Wandel: Der Antriebsstrang der Zukunft ist elektrisch, alle Fahrzeuge sind jederzeit vernetzt, individuelle Mobilität erfordert kein eigenes Auto und autonome Fahrzeuge werden das Straßenbild beherrschen. Diesen Trends trägt das Unternehmen Rechnung und nutzt als Treiber der Entwicklung die Chancen, die sich daraus ergeben.  

Ein Beispiel ist das revolutionäre Elektroauto Ampera-e: Der Opel Ampera-e nimmt den Menschen mit einer Reichweite von mehr als 500 Kilometern die Reichweitenangst und macht Elektromobilität alltagstauglich. Die Marke versteht sich auch als Wegbereiter der digitalen Vernetzung zwischen Mensch und Auto und setzt mit dem persönlichen Online- und Service-Assistenten Opel OnStar mit 4G/LTE WLAN-Hotspot Maßstäbe im Volumensegment.  

Auf dem Weg vom Automobilhersteller zum Mobilitätsdienstleister geht Opel im Jahr 2017 den nächsten Schritt und startet Maven – die General Motors-Marke für persönliche Mobilität – auch in Europa. Das Carsharing-Konzept bietet schnell, einfach und flexibel Autos zur Miete an – powered by Opel.

*gemessen basierend auf dem NEFZ in km: > 500; vorläufiger Wert

Opel Standortinformationen in Europa

Mehr Informationen: Bitte klicken Sie auf den jeweiligen Standort.
image/svg+xml ellesmere-port Ellesmere Port Luton Zaragoza Szentgotthárd Eisenach Torino Rüsselsheim Tychy Aspern Gliwice Kaiserslautern Ireland United Kingdom Norway Sweden Estonia Latvia Lithuania Russia Belarus Poland Ukraine Moldova Romania Hungary Slovakia Czech Republic Austria Bulgaria Serbia &Montenegro Macedonia Albania Bosnia & Herzegowina Croatia Slovenia Greece Turkey Italy France Spain Portugal Belgium Netherlands Switzerland Germany Denmark Lux. Plant | Werk Design Center | Designzentrum Engineering Center | Entwicklungszentrum